Nov112019

Die Zwerge und Wichtel haben sich gut auf das Dreikäsehoch Laternefest vorbereitet…

…die Kinder waren sehr fleißig und haben intensiv gebastelt um rechtzeitig zum Laternefest ferig zu werden.
Das war ganz schön viel Arbeit: Luftballons mussten aufgepustet und dann mit Kleister beschmiert uznd Transparantpapier beklebt werden.

Die Erzieherinnen haben ein bisschen mitgeholfen und die Kinder konnten bei unserem Laternenfest letzte Woche ihre Apfellaternen ganz stolz präsentieren.

 

Nov042019

Laterne, Laterne…

So langsam aber sicher hat die kalte Jahreszeit hat Einzug genommen und das Laternenfest steht vor der Tür. Die kleinen Strolche waren schon fleißig und haben ihre Laternen gestaltet.
Mit Farben und Pinseln oder  Fingern wurden die Laternen schön bunt bemalt.
Natürlich werden auch die passenden Laternenlieder fleißig geübt.
Die Strolche sind bereit, das Laternenfest kann beginnen ;-)

Okt302019

Morgenkreis bei den Elfen

Jeden Morgen um 9 Uhr trifft sich die ganze Elfengruppe zum Morgenkreis. Los geht es mit dem Begrüßungslied „Halli, Hallo – wie schön, dass du da bist!“, dabei werden  alle Kinder und Erwachsenen reihum begrüßt. Anschließend kümmern sich die Kinder  erst einmal um das Datum. Sie beschäftigen sich mit den Wochentagen, den dazugehörigen Zahlen, den Monaten und der aktuellen Jahreszahl. So lernen alle Kinder das Datum jeden Morgen ein bisschen besser kennen. Natürlich werfen sie auch immer einen Blick aus dem Fenster und schauen sich an, wie der Himmel heute aussieht. Zum Schluss werden noch alle anwesenden Kinder gezählt und  festgestellt, wer fehlt. Nach dieser morgendlichen Begrüßung geht’s dann für die Hungrigen ab zum Frühstück und für alle anderen geht das Spielen los!

Okt282019

Die Sonnenscheingruppe besucht die Pferde

Schon beim Frühstück waren die Kinder ganz aufgeregt, denn heute sollte endlich mal wieder ein Ausflug zu den  Pferden gemacht werden.

Nach dem Frühstück ging es dann endlich los, nur noch schnell die Schuhe an, in die Jacke geschlüpft und den Hut auf den Kopf. Das Wetter war herrlich und die Kinder flitzten los, waren kaum zu bremsen. Endlich kam der erste Aufschrei: „Daaaaaaaaaaaaaaa ist ein Pferd und da noch eins, da sooo viele“

Jetzt wurden die feinsten Gräser gepflückt und über den Zaun geworfen. Die Pferde hatten wohl Hunger und kamen ganz nah zu uns. Die sind aber ganz schön groß die Pferde, staunten die Kinder.

Nach dem Ausflug waren die Kinder müde, aber glücklich.

Okt212019

Es kommt vom Nil… es kommt vom Nil…

…ein riesengroßes Krokodil.

Krokodile sind schöne, faszinierende und gefährliche Tiere. Die Reptilien sind schnelle Jäger. Doch was wissen wir noch über Krokodile? Das hat sich die Rasselbande gefragt und nachgeforscht. Wie sehen Krokodile aus? Wo leben sie? Was fressen sie?

Passend dazu haben die Kinder Krokodile gebastelt und ihre schuppige Haut mit Kügelchen nachgeformt und aufgeklebt.

Okt162019

Die Trolle sind im Oktoberfestfieber

Die Trolle  hatten Besuch von Finki, der sich das Oktoberfest mal etwas genauer angeschaut hat und den Kindern erzählt hat, was er dort so erlebt hat.

Dort gibt es riesige Zelte, ganz viele Stände mit leckeren Lebkuchenherzen, Brezeln und Waffeln.

Es gibt ein Karussell, eine Achterbahn und ein Riesenrad. Außerdem ist ihm aufgefallen, dass die Besucher sich ganz besonders angezogen haben. Die Frauen trugen  besondere Kleider, die man Dirndl nennt und die Männer Hosen aus Leder .

Die Trolle haben sich ebenfalls schon daran gemacht, eigene bunte Lebkuchenherzen zu gestalten. Sie haben Salzteig angerührt und dann eigene Brezeln gedreht und bemalt.
Alle sind schon ganz gespannt und freuen sich auf  auf das Dreikäsehoch Oktoberfest.

Okt142019

Die (neuen) Zwerge und Wichtel entdecken unsere Einrichtung  

Wir heißen einige neue Kinder in der Zwergen und Wichtelgruppe Willkommen – deren  Eingewöhnung nun so weit abgeschlossen ist.  Die neuen Zwerge und Wichtel sind mittlerweile sicher genug, den Gruppenraum zu verlassen und andere Facetten unsere Einrichtung kennenzulernen. Wie den Flur, den Sandkasten und den Turnraum.
Einigen ist es noch nicht so geheuer, sie brauchen  erstmal noch den Arm einer Erzieherin. Andere wiederrum stürmen direkt los und erkunden voller Tatendrang die neue Umgebung. Bei jedem Kind ist es individuell. Dem einen Kind fällt es leichter, dem anderen Kind etwas schwerer, sich auf die neuen Situation einzulassen.  Aber früher oder später, haben sich alle Kinder gut eingelebt und fühlen sich wohl ;-)

Okt072019

Die kleinen Strolche schaukeln

Viele Kinder haben große Freude am Schaukeln, Schwingen, Wippen und Drehen, wofür sich unsere große Nestschaukel in der Gruppe wunderbar anbietet.
Gemeinsam entdeckten die Strolche die unterschiedlichen Bewegungsmöglichkeiten auf und mit der Schaukel und fördern damit ihre motorischen Fähigkeiten, sowie ihre individuelle Körperwahrnehmung. Denn beim Liegen oder Sitzen auf einer schwingenden oder sich drehenden Schaukel ist der Gleichgewichtssinn gefragt. Das Anschubsen und aktive Drehen hingegen erfordern Konzentration und Koordination. Aber am Wichtigsten ist, dass es allen richtig viel Spaß macht ;-)

Okt022019

Hausbesuch mit großer Schatzsuche und Puppentheater

An ihrem Naturtag haben die Elfen einen richtig abenteuerlichen Hausbesuch bei einem der Kinder zuhause verbracht. Zuerst haben sich alle Elfen versammelt und zur Stärkung für den Vormittag erst einmal ausgiebig gefrühstückt.
Der Garten war super vorbereitet: Es gab einen Snack-Tisch mit frischem Obst und Knabbereien, ein großes Trampolin, ein Puppentheater, viele verschiedene Fahrzeuge – die natürlich alle getestet wurden – und eine Spiel- und Werkzeugecke!
Für die Detektive unter den Kindern gab es sogar eine Schatzsuche mit einem richtigen „Goldschatz“!
Dieser Hausbesuch hat allen Elfen wieder einmal einen riesengroßen Spaß gemacht.

Sep302019

In der Rasselbande wird gebastelt

Wenn es draußen zum Eisessen langsam zu kalt wird, bekommen die Kinder der Rasselbande Lust sich ein Eis zu basteln.
Dafür kleben sie  verschiede bunte Puschel auf eine Pappeistüte,. Das ist gar nicht so einfach und erfordert jede Menge feinmotorisches Geschick, Konzentration und natürlich Geduld.

Aber es macht es auch viel Spaß…nur essen, kann man die Kunstwerke hinterher nicht ;-) leider!