Dez122017

Die Elfen backen Plätzchen

Nun ist es endlich wieder soweit…die Vorweihnachtszeit ist da und auch bei den Elfen eingekehrt!

Deshalb haben viele fleißige Elfenkinder in der letzten Zeit den Gruppenraum weihnachtlich geschmückt und es wurde Vieles gebastelt.

Zu diesem besonderen Fest gehört  natürlich auch dazu, dass Plätzchen gebacken werden. So wurden hingebungsvoll Schoko-Crossies, Nussplätzchen und Kokosmakronen hergestellt. Einige Leckermäulchen haben sogar schon naschen dürfen und dieses Jahr bietet noch einige Anlässe mehr dazu ;-)

Die Elfen wünschen schonmal allen eine besinnliche und schöne (am Besten auch leckere) Vorweihnachtszeit.

Dez112017

Eltern-Kind Nachmittag

Die Kinder der Sonnenscheingruppe haben sich die Sonnenscheingruppen Eltern zum gemütlichen Eltern Kind Nachmittag eingeladen und fleißig bei der Vorbereitung geholfen:
Sie haben , damit am großen Tag alles schön aussieht, liebevoll dekoriert und dafür sehr geduldig Gläser mit Transparentpapier beklebt und  dann mit Glitzer verschönert.
Und sie haben leckere kleine Minipizzen gebacken. Damit die besonders hübsch aussehen wurden die Pizzen  mit Plätzchenausstechern ausgestochen und dann liebevoll mit  Tomatensoße und Käse belegt. Es ist gar nicht so einfach mit so einem Ausstecher  umzugehen und es ist für die Kleinen auch noch eine Herausforderung den Käse auf und nicht neben die Pitzz zu streuen…aber die Sonnenscheinkinder haben das super gemacht und sich und ihren Eltern einen schönen Nachmittag mit entspannter Stimmung und richtig leckeren Snacks bereitet ;-)

Dez042017

Vorweihnachtszeit in der Rasselbande

In der Rasselbande weihnachtet es langsam aber sicher immer mehr…

Im Morgenkreis können die Kinder jeden Morgen mit einem Würfel Lieder und Fingerspiele auswürfeln, die dann im Kreis gesungen werden.

Der Würfel wurde nun ganz „frisch“ mit den ersten Weihnachts- und Nikolaus Lieder bestückt.

Gebastelt wird auch bereits. So stellen die Kinder z.B. mit Kleister, Transparentpapier und Glitzer kleine Windlichter her.

Das ist aber erst der Anfang. Die Kinder haben so viel Spaß beim Basteln und Dekorieren, dass bis Weinachten bestimmt die gesamte Gruppe festlich und besinnlich geschmückt ist.

Nov292017

Die Trolle machen einen Hausbesuch

Die Trolle wurden von zwei Kindern zu einem Hausbesuch eingeladen.An ihrem Naturtag sind sie deshalb zu ihnen nach Hause gelaufen. Es war ein langer Weg und alle mussten früh losgehen.
Die zwei  Gatgeberkinder durften vorne laufen und haben den  anderen  den Weg gezeigt. Dort angekommen, wurde die Gruppe nett  mit Gebäck und Getränken empfangen. Die Kinder haben im Garten gefrühstückt und die Sonne kam heraus. Nach dem Frühstück wurde im Sandkasten gebuddelt, auf dem Rasen Fußball gespielt, am Kletterturm geklettert und geschaukelt, einige Kinder hatten Spaß am „Rasenmähen“ und eine Hängematte zum relaxen  gab es auch. Nach einiger Zeit mussten alle Kinder wieder zurück in den Kindergarten deshalb haben sie sich auf den Weg  zur Bushaltestelle gemacht  und während des  Wartens auf den Bus das Lied  „Die Räder am Bus die rollen dahin…“ gesungen. Mit dem Bus gings ein Stück bis zum Bahnhof und von dort aus zu Fuß zurück in den Kindergarten.  Das war ein richtig toller Tag!

Nov272017

Herzlich willkommen bei den Zwergen und Wichteln

Die Zwerge und Wichtel begrüßen ein neues Mädchen in ihrer Gruppe, das gerade eingewöhnt wird.

Die Kinderkrippe Dreikäsehoch arbeitet nach dem „Berliner Eingewöhungsmodell“.

Jedes Kind hat eine feste Bezugserzieherin, die vor allem in der erste Zeit immer zu Verfügung steht und für das Kind da ist.

Hierbei ist es uns wichtig, auf jedes Kind individuell einzugehen und den Beziehungsaufbau zwischen dem Kind und der Erzieherin so angenehm wie möglich zu gestallten.

Im Dreikäsehoch ist es ebenfalls wichtig die Eltern miteinzubeziehen und sie an dem Eingewöhungsprozess bewusst teilhaben zu lassen. Sie kennen ihr Kind am besten und können der Erzieherin somit wichtige Informationen mitteilen.

Aber auch die restlichen Kinder der Gruppe nehmen während des Eingewöhungsprozesses eine große und wichtige Rolle ein. Sie gestalten die Eingwöhung mit, in dem sie Kontakt zu dem Kind aufbauen und als kleine „Hilfserzieher“ tätig werden. So erfährt das neue Kind ebenfalls Sicherheit. Es baut Vertrauen zu Erzieherin, zu den Kindern und zu dem Raum auf und es wird somit eine angenehme und kindzentrierte Eingewöhnung ermöglicht.

Nov202017

Fingerspiele

Die kleinen Strolche lieben Fingerspiele. Kleine Reime mit Handpuppen und Fingern begeistern die Kinder.
Die kleinen Häschen, die Schlange, das Krokodil oder der Kasper. Zum Abschlusskreis oder nach dem Turnen sind sie immer als Wunsch vertreten.
Schnell können alle den Text und die Bewegungen auswendig und machen fleißig bei den Fingerspielen mit. Die Kinder sind lauthals dabei und strahlen.
Die Kinder bekommen durch die Reime ein gutes Sprachgefühl und können sich die Texte gut behalten.
Jedes Kind kann mitmachen ob Groß oder Klein, sprachlich oder durch Bewegungen.
Aber wer nicht mitmachen will, kann auch einfach zusehen und genießen.

Nov152017

Naturtag bei den Elfen

Das Wetter kann man sich ja leider nicht immer aussuchen, aber man kann zum Glück auch Regenwetter mit einer positiven Einstellung begegnen und sich einfach darüber freuen ;-)
So haben die Elfen dem Regen an ihrem letzten Naturtag einfach die kalte Schulter gezeigt, sich in Regenkleidung gehüllt und jede Menge Spaß mit dem entstandenen Matsch gehabt.
Die Kinder haben sich im Matsch “sauwohl” gefühlt und es stellt sich die Frage:”Wer suhlt sich besser im Dreck – Elfen oder Wildschweinchen” ?

Nov132017

Die Sonnenscheingruppe mit dem grünen Daumen.

Die Kinder der Sonnenscheingruppe sind echte kleine Gärtner und Gärtnerinnen. Sie haben Tontöpfe schön angemalt, Erde hineingefüllt und Schnittlauchsamen gesät.Dann haben sie sich gut um ihr Saatgut gekümmert und dafür gesorgt, dass die Erde feucht, aber nicht zu feucht gehalten wird. Schon nach einer Woche konnten sie winzige Schnittlauchhalme sehen und jetzt freuen sich alle Sonnenscheinkinder schon riesig darauf den fertigen Schnittlauch zu ernten und auf einem leckeren Butterbrot zu genießen…Genießer sind die kleinen Gärtner nämlich auch ;-)

 

Nov062017

Laterne, Laterne…

In der Rasselbande gehen seit einiger Zeit morgens schon die Rollläden runter.

In der Gruppe wird es dunkel und alle Kinder sind ganz leise. Bis ein kleines Licht an geht. Aber warum?

Die Rasselbande bereitet sich auf unser Laternenfest vor. Nachdem die Kinder eifrig mit Kleister, Federn und Papier ihre Laternen gebastelt haben, singen sie nun regelmäßig im Morgenkreis Laternenlieder.

Damit sie nun auch sehen, wie schön ihre Laternen leuchten können, wird es daher etwas dunkel in der Gruppe. Gespannt warten die Kinder darauf, dass ihre Laterne erstrahlt. Denn immer, wenn die Lieder gesungen werden, darf jedes Kind seine Laterne dabei halten und den anderen Kindern „präsentieren“.

Nov012017

Die Trolle wollen es wissen…

Die Trolle wollen es mal wieder wissen und  “es” ist diesmal: Alles über  Dinosaurier.   Um ganz viel über das Thema zu erfahren lesen  sie Bücher über die Dinosaurier und erarbeiten sich ihr eigenes Dinosaurier Lexikon. Im Morgenkreis sortieren sie die Dinosaurier nach Fleisch- und Pflanzenfressern und kennzeichnen sie mit verschiedenen Aufklebern. Ein F für Fleischfresser und eine Pflanze oder Blume für Pflanzenfresser. Manche Dinosaurier essen sogar Fische oder Insekten. Gemeinsam schauen sich die Trolle  einen „Dinosaurier- Zahn“ an. Sie messen gemeinsam wie groß so ein Dinosaurier war und der Zollstock hilft  dabei. Die Schulkinder können bereits die Zahlen lesen und den Zollstock ablesen. Um  das Thema zu vertiefen basteln  die Kinder Dinosaurier- Inseln und malen viele Ausmalbilder von Dinosauriern.  und der  Dino- Experte aus der Trolle Gruppe  bringt Puzzle und Bücher über Dinosaurier von Zuhause mit.
Sehr spannend ;-9